Wir suchen ein*e wissenschaftliche Mitarbeiter*in im Bereich Data Science, Diversity und (Anti-)Diskriminierung

Stellenumfang: 20 – 30 Stunden
Vergütung: 1.500 – 2.250 € monatliches brutto, je nach Stundenumfang
Urlaub: 30 Tage auf 5 Arbeitstage/Woche
Stellenzeitraum: ab sofort, 2 Jahre befristet, Verlängerung angestrebt

Stellenausschreibung als PDF

Arbeitskontext
Citizens For Europe (CFE) ist eine zivilgesellschaftliche, parteiunabhängige Organisation und gemeinnütziges Sozialunternehmen mit Sitz in Berlin. Ausgehend von der lokalen Ebene setzt CFE seit 2009 europaweit Projekte zur Förderung einer partizipativen und inklusiven Gesellschaft um.

In den letzten drei Jahren haben wir im Projekt Vielfalt entscheidet – Diversity in Leadership ein Erhebungsinstrument entwickelt, dass u.a. alle Dimensionen des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) abdeckt und die Vielfalt sowie Diskriminierungserfahrungen in privaten Organisationen und öffentlichen Einrichtungen erhebt. Dieses Instrument haben wir bereits erfolgreich im Kontext der Berliner Verwaltung, der Fördermittelvergabe und im Hochschulsektor eingesetzt.

Ziel der Erhebungen im Rahmen von Benchmark Studien und Diversity Audits ist es Einrichtungen, Verwaltungen und Unternehmen zu unterstützen, inklusiver zu arbeiten und die Vielfalt der Gesellschaft zu repräsentieren. Unsere angewandte Forschung macht sichtbar, wie vielfältig das Personal ist, welche u.a. rassistischen Diskriminierungserfahrungen vorliegen und welche Maßnahmen zielführend für eine inklusivere Organisation sind. Die Ergebnisse zeigen auch auf, welche Communities noch nicht in den Organisationen vertreten sind. Unsere Forschung legt dadurch die Grundlage für weitergehende diversitätssensible Entwicklungsprozesse unserer Auftraggeber*innen.

Deine Kernaufgaben
• Weiterentwicklung und Umsetzung quantitativer und qualitativer Studien
• Anwendung der Befragungssoftware LimeSurvey und der Auswertungssoftware R
• Recherche und inhaltliche Aufbereitung auftrags- und projektrelevanter Informationen und Daten
• Weiterentwicklung von Items, u.a. zur Identifikation der nach dem AGG schutzwürdigen Gruppen

Erweiterte Aufgaben (auch abhängig von Aufträgen, die wir gemeinsam akquirieren)
• Durchführung und RQDA-gestützte Auswertung qualitativer Interviews
• Zuarbeit und Weiterentwicklung von politische Empfehlungen für eine inklusivere Gesellschaft
• Mitwirkung bei Konzeption, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen

Dein Profil
• Mindestens zwei Jahre Erfahrung in einem relevanten Feld
• Fundierte Kenntnisse zu den Themen Diversity und rassismuskritischer Forschung
• Gute bis sehr gute Methodenkenntnisse im Bereich quantitativer Analyse
• Kenntnisse im Bereich qualitativer Analyse
• Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von sozialwissenschaftlichen Studien
• Erfahrung in der Vermittlung wissenschaftlicher Ergebnisse sowie in politischer Kommunikation
• Kontakte zu und Erfahrung in der Arbeit mit Selbstorganisationen von Menschen mit Diskriminierungserfahrung
• Sehr gutes Deutsch und sicherer Umgang im Englischen, Wort und Schrift
• Teamplayer, selbstorganisiertes Arbeiten

Zusätzlich berücksichtigen wir positiv
• Vorerfahrung in der Umsetzung und Auswertung von Onlinebefragungen – bestenfalls mit Limesurvey
• R Kenntnisse oder alternativ umfassende SPPS/STATA Kenntnisse
• Erfahrungen mit der Durchführung von (Fokusgruppen-)Interviews

Fühlst Du Dich angesprochen? Bei uns wirst Du…
• in einem kleinen und diversen Team arbeiten
• mit der Organisation wachsen und an Entscheidungsprozessen teilnehmen
• Einblicke erhalten, wie sich aktivistische und sozialunternehmerische Ansätze verbinden lassen
• Teil eines wichtigen Akteurs in der europäischen und Berliner Zivilgesellschaft
• eigene Ideen und Kontakte in Deine tägliche Arbeit mit einbinden
• Spaß und sinnvolle Arbeit verbinden!

Bist Du bereit Dich zu bewerben?
Bitte schicke folgende Unterlagen inklusive einer Angabe, wie viele Stunden du gerne arbeiten willst, in einer zusammengefügten PDF an Daniel Gyamerah: bewerbung [ät] citizensforeurope [PUNKT] org
1) Lebenslauf
2) Anschreiben, aus dem hervorgeht warum Du für die Stelle geeignet bist und was Dich zur Bewerbung motiviert
3) Eine Übersicht Deiner bisherigen relevanten Arbeiten

Bei uns wird Diversity gelebt! Daher freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Menschen, die Diskriminierungserfahrungen machen, People of Color, Sinti*ze und Rom*nja und Schwarzen Menschen sowie Personen mit familiärer Migrations- oder Fluchtgeschichte.

Bewerbungsfrist: 31. August 2018
Bewerbungsgespräche: 11. und 12. September 2018