Lucienne ist wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Vielfalt entscheidet – Diversity in Leadership. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt auf der intersektionalen Analyse unterschiedlicher Formen von Diskriminierung – sowohl im Bereich der quantitativen Datenerhebung als auch im Bereich der qualitativen Forschung steht die intersektionale Analyse von Mechanismen der Ausgrenzung im Zentrum ihrer wissenschaftlichen Arbeit. Luciennes Expertise war entscheidend für die Entwicklung des Instruments zur Erfassung von Gleichstellungsdaten und sie war maßgeblich an der Durchführung der Studie zu Diversität in der Berliner Verwaltung beteiligt. Außerdem promoviert Lucienne bei Prof. Dr. Ina Kerner zu Diversität an deutschen Hochschulen und hier bestehenden theoretischen Potenzialen für kritische Praxis. Ihre Promotion baut auf ihrer bisherigen Forschung an der University of California zum Thema intersektionale und queere Diversitätspolitik auf. Zuvor arbeitete Sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in einem empirischen Forschungsprojekt zu Geschlecht und Alter am Institut für Soziologie an der Freien Universität zu Berlin. Hier sammelte sie u.a. umfangreiche Erfahrungen bei der Durchführung qualitativer Interviews. Lucienne ist zertifizierte Social Justice und Diversity Trainierin und gibt regelmäßig Trainings, Workshops und hält Keynotes sowie Fachvorträge. Zu vergangenen Auftraggeber*innen zählen unter anderem das Graduiertenkolleg Minor Cosmopolitanisms der Universität Potsdam, die Gleichstellungsbeauftragte der Technischen Universität Berlin und VIA Hamburg.